Rezepte

Rezepte für Kastanienflocken und -mehl

Unsere Kastanienflocken sind aus getrockneten Kastanien hergestellt.
Sie werden im Quetschverfahren, im Prinzip wie Haferflocken, hergestellt. Hierbei wird Stärke zu Glucose umgewandelt und die Flocken erscheinen süßer als das Mehl. Sie sind aber dadurch leichter verdaulich und eine richtige Leckerei.
Man kann sie roh, über Müsli oder wie Chips aus der Tüte essen. Sie können aber auch zum Kochen oder zu allen Arten von Gemüseküchle verwendet werden.


Palatschinken (Pfannkuchen) mit Feigenmarmelade

Zutaten Portionen
2 Eier ca. 6
¼ l Milch Dauer
120 g Maronimehl ca. 30 min
1. Prs Salz  
Öl zum Braten  

Einen schönen glatten Pfannkuchenteig aus den Zutaten mischen und 10 Min. stehen lassen. Falls nötig noch etwas Milch dazu und die Pfannkuchen nacheinander ausbacken.
Mit Feigenmarmelade bestreichen und evtl. noch etwas Puderzucker darüberstreuen.
Die Pfannkuchen schmecken auch sehr gut mit Ahornsirup oder salzig – mit Kreuzkümmel und Gemüsefüllung.


Maroniplätzchen

Zutaten Portionen
1 Ei ca. 60 Stück
50 g Zucker Dauer
80 g Rosinen ca. 30 min
100 g Weizenmehl Ruhezeit
150 g Maronimehl ca. 60 min
125 g weiche Butter  

Ei und Zucker verrühren, erst Rosinen hinzufügen, dann die beiden Mehle, zum Schluss die weiche Butter.
Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
Von der Rolle ca. ein Zentimeter starke Scheiben abschneiden, auf ein gefettetes Backblech legen und bei 200° C ca. 10 Min. backen.
Hildegard von Bingen macht die Plätzchen mit Zitronat und Orangeat, auch fein!


Lecker Nachtisch aus Kastanienflocken

Zutaten Portionen
300 ml Milch ca. 6
1-2 EL Rohrzucker Dauer
1 Pkg. Vanillepulver ca. 30 min
etwas Orangenschale Ruhezeit
100 g Sahne ca. 4 Std.
40 g Maroniflocken  

Milch, Zucker und Vanille mit den Kastanienflocken aufkochen und rühren. Nach dem Ausschalten vom Herd noch ca. 10 Min. quellen lassen. Danach 4 Std. in den Kühlschrank.
Zum Servieren Orangenschalen nach Belieben und die steife Sahne unterheben.


Crostini

Zutaten Portionen
10 Scheiben Ciabatta oder Weißbrot ca. 4-6
2 Eiweiß Dauer
2 EL Maronimehl ca. 20 min
2 TL Crema di Oliva  
1 EL gehackte Petersilie  
2 getrocknete Tomaten  
etwas Ölivenöl für das Backblech  

Das Ciabatta in Scheiben von etwa ein bis eineinhalb Zentimeter Dicke schneiden. Die getrockneten Tomaten ebenfalls fein schneiden. Etwas Öl auf ein Backblech geben, Brotscheiben darin wenden.
Das Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen, restliche Zutaten unterheben.
Masse gleichmäßig auf die Brotscheiben verteilen, im vorgeheizten Backofen für 10 Min. bei 175° C backen und heiß servieren.


Kastanienbrei

Zutaten Portionen
200 g gekochte Kastanien ca. 2-3
300 ml Milch Dauer
1-2 Datteln ca. 15 min
2 TL Crema di Oliva  
4 TL dunkler Kakao  
1 TL Orangenschale  
80 g Butter  
2 EL Blütenhonig  

Die Kastanien fein pürieren. Daraus mit Milch und Salz einen Brei kochen. Datteln, Kakao und Orangenschalen unterrühren.
Butter auf der Masse zergehen lassen, Honig nach Geschmack hinzugeben.